Schönheits

Produkte

Haare und der Föhn

Die Haare oft zu Föhnen ist nicht unbedingt gut für die Haare. Föhnen trocknet die Haare aus.

Wie man föhnt ist der große Unterschied. Man sollte mit lauwarmer Luft föhnen, dann ist der Schaden nicht so strapazierend für das Haar.

Föhnen trocknet die Haare auf Dauer aus. Solang man das Föhnen nicht übertreibt, keine zu höhen Temperaturen nutzt und sich regelmäßig die Spitzen schneidet ist das Föhnen halb so schlimm.

Föhnen tut dem Haar gut solange nur mit lauwarmer Luft geföhnt wird und man aufhört bevor das Haar ganz trocken ist.

Starke Hitze macht dem Haar natürlich zu schaffen. Es ist die extreme Hitze die beim föhnen zustande kommt.

Um die Haare glatt zu föhnen und nicht gleichzeitig die Haarpracht platt föhnen, sollten Sie folgendes beachten:

  • Niemals direkt nach dem Haarewaschen sollten Sie die tropfende Haarpracht mit dem Föhn zu bearbeiten.
  • Trocknen Sie ihre Haare immer zuerst mit einem weichen Handtuch ab. Ohne zu rubbeln legen Sie Ihre Haarlängen zwischen zwei Handtuchhälften und drücken sie sanft aus.
  • Erst wenn Ihre Haare vorgetrocknet ist, sollten die Haare entwirrt werden. Verwenden Sie dazu einen grobzinkigen Kamm und beginnen Sie stets bei den Haarspitzen. Wenn Sie sich langsam bis zum Ansatz hocharbeiten, vermeiden sie ein Verknoten und müssen nicht rupfen.
  • Vor dem föhnen sollte man noch einen Hitzeschutz aufgebringen. Benetzen Sie Ihre Haare mit dem Hitzeschutz gleichmäßig und mit genug Abstand. Anschließend verteilen Sie ihn. Jetzt geht es los mit dem Föhnen. Stellen Sie dazu den Föhn auf kalt und halten Sie den Mindestabstand von 20 Zentimetern zum Kopf auf jeden Fall ein, schalten Sie die Hitze höher und trocknen sie mit warmer Luft zu Ende. Auf diese Weise geföhnt erleiden Ihre Haare keinen Schaden beim Föhnen.
Wer macht es nicht gern: Seine patschnassen Haare mit dem Föhn trocknen. Also am besten erstmal mit Handtuchturban frühstücken oder schon mal das Make-up auftragen und erst dann mit dem Föhnen beginnen, wenn die Haare mindestens 15 Minuten Zeit zum Vortrocknen hatten. Also Hitze schadet immer den Haaren. Ich glätte mir die Haare jeden Tag mit meinem GHD Glätteisen. Ein gutes Glätteisen ist aber auch vorraussetzung das deine ... War Ihnen bekannt dass die möglichst gleichmäßige und parallele Lage der Haare zueinander sind die Ursache von mehr Glanz ist und das es wurscht ist ob sie Ihre Haare 10- oder 100-mal bürsten.
„Haare föhnen sollte man vor allem bei mittlerer Temperatur denn auf der mittleren Stufe schadet man der Kopfhaut und dem Haar nicht. Die Folge könnte sonst eine aus dem Gleichgewicht geratene Kopfhaut sein. Für glattes Haar: Haltet das Haar eher stramm und föhnt in die Richtung, in die eure Haare fallen sollen. Aber Vorsicht: Nicht zu sehr an den Haaren ziehen - das mögen sie nämlich gar nicht.
  • Gönnen Sie ihren Haaren Erholung und tragen Sie zu Hause die Haare auch mal offen.
  • Haare zusammenbinden mögen diese überhaupt nicht da das Haar im nassen Zustand viel empfindlicher ist.
  • Haargummis ohne Überzug zerstören auf Dauer die Schuppenschicht.

zu den Produkten