ERNÄHRUNG

20 “Gesunde” Lebensmittel

die du niemals Essen solltest

Die meisten Leute, die ich treffe, denken, dass sie sich ziemlich gesund ernähren. Aber wenn ich ein wenig tiefer in ihre Ernährung eingehe, finde ich schnell heraus, dass sie eine Menge gesunder Nahrung essen, die sie nie essen sollten. Ich kann sie nicht beschuldigen. Bei all der Verwirrung um Etikettierung und Werbung können Schlagworte wie "zuckerfrei", "ganz natürlich" und sogar "organisch" wirklich verwirrend sein.

Um euch die Dinge ein wenig leichter zu machen, habe ich hier eine Liste der Top-Gesunde Nahrungsmittel die man nie essen sollte. Viele davon sind überhaupt keine Gesunde Nahrungsmitteln. Stattdessen sind es eher geheime Zuckerbomben, Nahrungsmitteln, die massiv in Körper eindringen und Entzündungen hervorrufen, und manchmal sogar den Hormonhaushalt aus seinem Gleichgewicht bringt. 

1. Fruchtsaft

Fruchtsäfte sind aus folgenden Gründen gefährlich: ein großes Glas Orangensaft besteht aus ca.4 einhalb Orangen. In Sekunden getrunken und gibt dem Körper eine geballte Ladung an Zucker, während das ganze Frucht mit Fruchtfleisch eine ganz andere Wirkung auf dem Körper hat .

2. Sojaprotein

Unfermentierte Sojaprodukte sind nicht gesund. Die meisten Soja Anbaugebiete nutzen genetisch modifizierte Aussaat, um Ungeziefern und Umwelteinflüssen besser widerstehen zu können. Glyphosat, und das Unkrautvernichtungsmittel Roundup werden oft eingesetzt! Das bedeutet, dass wir Unkrautvernichtungsmittel essen, wenn wir nicht-organisches Soja konsumieren. Die langfristige Verwendung von Soja-Nahrungsergänzungsmitteln wurden in Verbindung gebracht mit: Asthma, Brustkrebs, Mukoviszidose, Endometriumkarzinom und unter anderem Nierenerkrankung. Wenn Sie Dinge wie Sojasauce lieben, versuchen Sie  stattdessen Kokosnuss-Aminos! 

3. Zuckeralkohole

Zuckeralkohole kommen häufig in zuckerfreiem Kaugummi vor, oder in Backwaren als Zuckerersatz. Xylitol ist eines der beliebtesten Formen. Andere umfassen: Erythritol, Isomalt, Lactitol, Maltitol, Mannitol und Sorbitol. Obwohl oft als natürlich vermarktet sind diese Süßstoffe intensiv verarbeitet und sind oft abgeleitet von GMO Zutaten wie Mais. Einige dieser Produkte werden auch mit allergischen Reaktionen, Kopfschmerzen, SIBO-Symptome, Hautausschläge, Blählunge in Verbindung gebracht.

4. "Atlantischer" Lachs 

und andere Fischarten wie Tilapia Es gibt unzählige Gründe, warum Zuchtfisch ihrer Gesundheit schadet. Der Großteil der in den Betrieben produzierten Fische hat schädliche,entzündungsfördernde Toxine. Eine aktuelle Studie hat gezeigt das die Omega-3-Spiegel Werte in Zuchtlachs rapide auf mehr als die Hälfte abfallen, als es vor fünf Jahren noch der Fall war, der Nährstoff Verlust ist auf das Lachsfarm Futter zurückzuführen, da das Fischfutter wesentlich weniger Sardellen Anteile aufweist. Wir empfehlen Fisch aus heimischer Biozucht!

5. Mikrowellen Popcorn

Ein anderes meiner Top "Gesundheit" Lebensmittel, die man nie essen sollte ist das Mikrowellen-Popcorn. Mit fragwürdigen Zutaten gefüllt, ist es einfach nicht die Bequemlichkeit wert. Das Hauptproblem? Die Mikrowellen Säckchen in denen sich das Popcorn befindet sind mit nicht haftenden Perfluor Chemikalien beschichtet genauer gesagt Perfluoroctansulfonat (PFOS) und Perfluoroctansäure (PFOA), einer Chemikalie, die die Krebs Entwicklung unterstützt.

6. Fleisch aus der Fabrik

Heutzutage wird das Vieh mit Hormonen, Medikamenten, Pestiziden und Düngemittel gefüttert. Diese Toxine verewigen sich im Fleisch dass man isst. Eine Studie im Jahr 2012 fand wirklich beunruhigende Ergebnisse, darin befanden sich verbotene Antibiotika, Allergie-Medikamente, Schmerzmittel und selbst Medikamente gegen Depression in Geflügelfedern, so die Testergebnisse. Versucht lieber, euer Fleisch lokal zu kaufen, um Massenware zu vermeiden.

7. Margarine

Vor langer Zeit versuchte man vielen Menschen einzureden dass Margarine im Vorteil zu Butter sei, aufgrund der niedrigen Fettgehalts und mehrfach gesättigte Fettsäuren fördert die Herzgesundheit. Leider sind es Transfette die ursprünglichen Fette, die in Margarinen verwendet werden. Das ist sehr tragisch, denn heute wissen wir, dass Transfette für mehr als 50.000 tödliche Herzinfarkte pro Jahr verantwortlich sind. Darüber hinaus erhöhen Transfette das Risiko, der Typ-II-Diabetes und verursachen andere schwere gesundheitliche Probleme. Obwohl viele Hersteller sofort reagierten und Transfette aus ihren Rezepturen entfernten, enthalten die Margarienen andere industriell stark verarbeitete Fette, die in der Natur in dieser Form nie vorkommen.

8. Garnelen

Garnelen oder auch Shrimps enthaltene 4-Hexylresorcin, das ist ein Lebensmittelzusatz welches zur Vorbeugung und Verfärbung in Garnelen eingesetzt wird. Dieser Zusatzstoff hat eine östrogenähnliche Wirkung und kann die Spermienzahl bei Männern reduzieren sowie das Brustkrebsrisiko bei Frauen erhöhen . Außerdem werden die Gewässer von Garnelenfarmen oft mit neurotoxischen Organophosphat-Pestiziden behandelt was mit Symptomen wie ADHS, Gedächtnisverlust und Zittern in Verbindung gebracht wird. Malachitgrün, ein potentielles Karzinogen das oft verwendet, wird, um die Pilze auf Garnelen Eiern zu töten. Malachitgrün bleibt im Fleisch der Garnelen für eine sehr sehr lange Zeit - mehr als 200 Tage.

9. Pflanzenöle

Pflanzliche Öle wie Rapsöl sind entzündungsfördernd und sind überhaupt nicht gesund. Sie sind in der Regel genetisch verändert und werden in Zusammenhang gebracht mit Krankheiten wie Atherosklerose, Geburtsschäden, Knochen und Sehnenprobleme, sowie Krebs und Diabetes. Verwenden sie lieber kaltgepresste Öle, oder extra reines Kokosnussöl.